Folge 020 – MY FRIEND MIC – Fortschritt Durch Rückschritt

Fortschritt

Wie schnell wir doch Menschen in eine Schublade packen: der Beruf eines Arztes ist höher angesehen, als der eines Lehrers. Der Lehrer wiederum steht aber deutlich über einem Müllmann. Studieren ist besser, als eine Ausbildung zu machen und überhaupt sollte man immer den Beruf mit den höchsten Aufstiegschancen, der größten Sicherheit, dem eindrucksvollsten Ansehen und dem besten Gehalt ergreifen.

Was für ein Schwachsinn! Diese ganze Einkategorisiererei ist doch unfassbar albern. Jeder sollte das tun, was ihm gefällt, was ihn glücklich macht und ganz bestimmt ist das nicht zwangsläufig der Beruf, der am meisten Kohle abwirft oder das höchste Ansehen hat, sondernd der, der dich erfüllt. Und warum beurteilen wir überhaupt die Schritte Anderer? Wer entscheidet, ob man Fortschritte oder Rückschritte macht? Und mit welchem Recht?

In Folge 020 von MY FRIEND MIC räumt Katharina ordentlich in den Köpfen auf. Fortschritt durch Rückschritt! So kann es gehen. Was damit gemeint ist?

Anhand einer kleinen Geschichte aus dem wahren Leben ist wahrscheinlich am besten zu verstehen, worum es sich dreht:

Gegenüber: „Und? Was machst du so?“

Ich überlege kurz, ob ich die Wahrheit sage oder einfach irgendeinen langweiligen Job nenne, bei dem sich keiner mehr traut nachzuhaken, aus Angst vor Langeweile zu sterben. Ich entscheide mich für die Wahrheit. So bin ich halt. Ansonsten zerfrisst mich mein schlechtes Gewissen.

„Ich bin Sprecherin.“

Ich sehe das Fragezeichen im Gesicht meines Gegenübers.

„Für Werbung, Synchron usw.“

Leuchtende Augen.

Gegenüber: „Ahhhhh, wie cool! Und wen sprichst du da? Kennt man da jemanden?“

Ich erkläre in zwei Sätzen, wie die Branche funktioniert.

Gegenüber: „Und wie bist du da rein gerutscht?“

Man rutscht da zwar nicht so rein, aber ich erzähle von meiner Ausbildung zur Schauspielerin, den Jahren als Fernsehmoderatorin und von Drehreisen, die mich einmal um die ganze Welt gebracht haben. Aus den leuchtenden Augen, werden Mitleidige.

Gegenüber: „Oh. Das tut mir Leid! Das muss sicher schwer sein, jetzt nur noch hinter dem Mikrofon zu arbeiten.“

Nein, das ist ganz sicher nicht schwer für Katharina. Ganz im Gegenteil! Sie hat sich aktiv dafür entschieden. Warum sie sich den Job als Sprecherin hart erarbeitet hat und das Ganze für sie persönlich ein Fortschritt und keineswegs ein Rückschritt ist, heute bei MY FRIEND MIC.

!! Übrigens: ab sofort auch bei Spotify !!

Wenn es dir gefallen hat, dann freue ich mich über eine Bewertung bei iTunes.

Abonniere MY FRIEND MIC bei iTunes. Nur so wirst du informiert, sobald eine neue Folge am Start ist!

Von Herzen DANKE an Jan van Weyde für seine unverwechselbare Stimme im MY FRIEND MIC Intro! Wer mal Lachen will:

Jan bei Instagram

Jan bei Facebook

Jan bei Carolin Kebekus

 

Fragen? Anregungen? Lob oder was zu meckern? So erreicht ihr Katharina:

Katharina bei Instagram

Katharina bei Facebook

Katharina´s offizielle Seite

My Friend Mic bei Pinterest