Sprecherjobs Ohne Referenzen – So Geht´s!

Sprecherjobs ohne Referenzen - Wie du als Sprecher dein eigenes Sprecherdemo produzierst

Wie komme ich ohne Referenzen an Sprecherjobs?

Es ist ein Teufelskreis! Du bekommst keine Sprecherjobs, weil du keine Referenzen hast und du hast keine Referenzen, weil du keine Jobs bekommst. Wie soll sich das jemals ändern? Wie man´s auch dreht und wendet, man dreht sich im Kreis. Was war zuerst? Die Henne oder das Ei? Gleiche Nummer in grün. Aber mal ehrlich, wie willst du Referenzen bekommen, wenn dir ohne Referenzen niemand eine Chance gibt?

Diesen Teufelskreis gibt es wohl in fast jeder kreativen Branche: bei Maskenbildnern, Fotografen, Redakteuren, Schauspielern, Moderatoren und eben auch bei Sprechern. Die Wunschvorstellung eines jeden Auftraggebers: jung, frisch und unverbraucht, aber am besten mit der Erfahrung eines Fünfzigjährigen. Sonst noch Wünsche?

Es hört sich aussichtslos an. Die Welt ist ungerecht und gemein. Decke über den Kopf ziehen und nie wieder aus dem Bett kriechen. Falsch! Gerade Sprecher haben einen entscheidenden Vorteil: sie können das Zepter mit wenig Aufwand und geringem Budget ganz einfach selbst in die Hand nehmen. Denn als Sprecher brauchst du nur eins: deine Stimme. Wenn die gut ist, dann ist das nicht nur die halbe, sondern die ganze Miete. Alles andere wird nebensächlich. In keinem anderen Job ist es so leicht sich Referenzen zu verschaffen, wie als Sprecher. Arbeite an deiner Stimme und deiner Sprache und sei immer bestens vorbereitet. Warte nicht darauf, dass dir jemand widerwillig einen Sprecherjob gibt, sondern kümmere dich selbst um deinen perfekten Auftritt.

Was brauchst du, um dich für Sprecherjobs zu bewerben?

1. Wenige, dafür aber gute Sprachproben

2. Vita

3. Foto

Mehr nicht? Mehr nicht! Im Klartext:

Fotos für Sprecher

Ein vernünftiges Foto, was dich sympathisch wirken lässt, schüttelst du bestimmt mit links aus dem Ärmel. Jeder hat irgendeinen Freund, Nachbarn oder Onkel, der sich eine dieser Profikameras zugelegt hat, und dankbar für jedes Modell ist, das sich freiwillig ablichten lässt. Foto einfach als .jpg abspeichern und als Name deinen Vor- und Nachnamen verwenden. Zum Beispiel „Elisa-Neumann.jpg“. Foto: CHECK!

Vita für Sprecher

Vita? Noch nie etwas davon gehört? Die Vita ist quasi dein Lebenslauf, allerdings ohne näher auf dein Leben einzugehen. Während in normalen Lebensläufen Lücken ein absolutes No-Go sind, interessieren sie in deiner Vita niemanden. Deine Vita zeigt nur, was du bis jetzt erreicht hast, in welchen Produktionen du mitgewirkt hast. Ordne das Ganze übersichtlich an und fertig ist deine Vita. Hier mal ein Beispiel:

 

VITA ELISA NEUMANN

SPRACHE:

2017 Hörspiel „Bella Sara“, Rolle: Jane, Regie: Oliver Versch, Produktion: Spotting Image

2017 SWR2 Feature „Die portugiesische Frau“, Regie: Ingrid Ort, Produktion: SWR2

2016 Synchron „Two Car“, Rolle Hojaka, Regie: Tanja Schutt, Produktion Anime House

 

SCHAUSPIEL:

2017 Alarm für Cobra 11, Episodenrolle: Marie Fellner, Regie: Axel Sand, RTL

2015 Soko Wismar, Episodenrolle: Linda Germann, Regie: Hans-Christoph Blumenberg, ZDF

 

AUSBILDUNG:

2017 Voice Over Masterclass bei Heiko Obermöller

2016 Synchron Workshop bei Irina von Bentheim

2015 Sprecher Workshop bei Fabian Harloff

2015 Wöchentliches Sprechtraining & Coaching bei Emma Glarnberg

 

Aber was, wenn du weder Ausbildung, Workshops oder Coaching, noch Referenzen aufweisen kannst? Schwierig, aber so ist das nunmal am Anfang. Sei ehrlich! Saug dir nichts aus den Fingern, damit kommst du nicht weit. Diejenigen, die wirklich in dem Business arbeiten, merken das ganz schnell und dann wird es peinlich.

Schreib etwas über dich und deine Leidenschaft. Kurz und knapp, aber bringe deutlich zum Ausdruck, wie wichtig es dir wäre, dass sich jemand dein Demo anhört und dir Feedback gibt. Wirke nicht verzweifelt. Jammere nicht. Bringe nicht zum Ausdruck, wie schwer das alles ist und wie unfair du es findest, dass dir keiner eine Chance gibt.

Sei positiv! Sprecherjobs bekommst du nicht mit schlechter Laune!

Zeige, wie sehr dein Herz für diesen Beruf schlägt. Es wird Produktionen geben, die deine Mail ignorieren. Klar, die gibt es immer. „Sorry, aber wenn du nicht schon für Nivea, Maybelline oder Airbnb gesprochen hast, fällst du bei uns gleich durch´s Raster!“ In der Branche muss man sich leider ein dickes Fell zulegen, was Absagen betrifft. Aber es wird auch Menschen geben, die dich auf Grund deiner Ehrlichkeit und deines starken Willens einladen werden. Die dir eine Chance geben wollen. Vielleicht wollen sie sich auch später auf die Fahne schreiben können, dass sie es waren, die dich entdeckt haben, aber das ist in diesem Moment völlig egal. Das Wichtige ist, sie laden dich ein und geben dir eine Chance. Nutze sie. Zeig, was du drauf hast…

Hol dir die Sprecherjobs!

Vita einfach als .pdf abspeichern und zum Beispiel folgendermaßen benennen: „Vita-Elisa-Neumann.pdf“. Vita: CHECK!

Kommen wir zum wichtigsten Punkt, der viele verzweifeln lässt:

Dein Sprecherdemo – Der Schlüssel zu Sprecherjobs

Es gibt überhaupt keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken, denn in der heutigen Zeit, ist es als Sprecher so einfach wie noch nie, selbst ein Demo zu erstellen. Bereits für wenig Geld bekommst du ein passables Mikro mit dem du gute Aufnahmen machen kannst. Das Ding heißt DEMO oder SprachPROBE. Es ist eine Testaufnahme, mehr nicht. Nichts von dem, was du aufnimmst, wird irgendwann einmal irgendwo gesendet. Dein Demo dient einzig und allein dem Zweck, dass Produktionen hören können, ob deine Stimme ihren Vorstellungen entspricht. Deine Stimme kann noch so gut sein, wenn sie jung, frisch und frech ist, die Produktion aber eine tiefe, rauchige, reife Stimme sucht, werden sie dich nicht engagieren. Dann ist deine Stimme einfach nicht die Richtige für diesen Job. Nicht weil sie schlecht ist, sondern weil sie einfach nicht der Rollenbeschreibung entspricht.

Schritt für Schritt zu deinem selbst produzierten Sprecherdemo

Zu aller erst: Bei wem willst du dich für was bewerben? Das ist eine ganz entscheidende Frage. Hörbuch? Hörspiel? Synchron? Werbung? Voice Over? Studios, die ausschließlich Synchron machen, möchten unter keinen Umständen lange Fließtexte als Demo von dir erhalten. Hingegen können Studios, die sich auf Werbung spezialisiert haben, nichts mit Hörspiel-Demos anfangen. Stehle deinen potenziellen Auftraggebern nicht die Zeit. Liefere ihnen das, was sie wirklich benötigen.

Es gibt viele Möglichkeiten, suche dir für den Anfang das aus, was dir am meisten liegt, womit du dich selbst am wohlsten fühlst. Ist es zum Beispiel Werbung, dann suche dir ganz konkret verschiedene Spots aus und analysiere sie. Wähle nur die Crème de la Crème der Werbespots aus, denn nur von den Besten solltest du lernen.

Im ersten Schritt, spreche die Spots nach, kopiere sie. Finde deine ganz persönliche Werbe-Stimme. Im zweiten Schritt, wirst du selbst zum Werbetexter. Nimm dir die besten Werbespots zum Vorbild und texte ähnliche Spots. Achte darauf, dass die Stimmung, in die du dich bereits eingearbeitet hast, die gleiche bleibt, aber verwende ein fiktives Produkt, so dass du zwecks Rechten in keine Schwierigkeiten kommst. Genauso machst du es bei den anderen Genres, wie Hörbuch, Hörspiel oder Voice Over. Höre im ersten Schritt immer sehr gut zu. Nicht nur einmal, sondern immer und immer wieder. Schritt 2: analysiere. Achte auf Dynamik, Aussprache und Stimmung. Und dann imitierst du. Probiere dich aus und finde deinen eigenen Weg, wie du die Sätze sprechen würdest. Probiere die verschiedensten Möglichkeiten aus, spiele mit der Schnelligkeit, den Betonungen und deiner Stimmfarbe.

Das Tüpfelchen auf dem i: die Musik macht den Ton. Bei Werbespots macht es extrem viel Sinn deine Stimme mit einer passenden Musik zu verknüpfen. Im Netz gibt sehr viel lizenzfreie Musik, die du kostenlos oder für einen geringen Betrag nutzen kannst. Wenn es der Sache dient, tu das. Ein Spot für die neue Power-Booster-Mascara oder die trendigen Unicorn-Hair-Colours kommt selten ohne Musik aus. Dann sollte es deiner auch nicht. Jeder Mac verfügt über die Musiksoftware Garageband. Mit diesem Programm kannst du deine Demos ganz leicht, ohne viel Aufwand selbst schneiden und auch mit Musik unterlegen. Für alle Windows User gibt es natürlich Alternativen, wie zum Beispiel Audacity. Und wenn du mal nicht weiter weißt: Google hilft! Oder, wenn du lieb fragst, MY FRIEND MIC auch 😉 Sprachproben als .mp3 abspeichern und beispielsweise folgendermaßen benamen: „01-Werbung-Nivea-Elisa-Neumann.mp3“ oder „02-Hörbuch-Das-Haus-am-See-Elisa-Neumann.mp3“. Sprachproben: CHECK!

Sprecherjobs werden dir nicht auf dem Silbertablett serviert!

Du kannst abwarten und hoffen, dass sich jemand bei dir meldet, oder du nimmst die Sache selbst in die Hand. Wir wären für Zweiteres! Go for it!

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here